Das sollten Sie wissen

Die Primarstufe / Grundschule

Die erste Stufe im Schulsystem ist die Primarstufe auch Grundschule genannt. Im Alter von 5 -7 Jahren ist ein Kind schulpflichtig in Brandenburg. Ob ein Kind in die Grundschule geht richtet sich nach der Schuleingangsuntersuchung beim Gesundheitsamt, die Ergebnisse der U-Untersuchungen und insofern das Kind eine Kita besucht hat, die Einschätzungen der Erzieher. Die Entscheidung der Eltern ist in der Regel jedoch ausschlaggebend.

Die Grundschule geht bis zur 6 Klasse. Danach wechselt das Kind an eine andere Schule. Kinder die sehr gut sind können bereits ab der 5. Klasse in eine weiterführende Schule, ein Gymnasium, gehen. Den Übergang von der Grundschule in eine weiterführende Schule, regelt das Ü-7 Verfahren (Seite….)

Die Grundschulen in Cottbus

Die Stadt Cottbus hat 11 Grundschulen in eigener Trägerschaft. Der Besuch dieser Schulen ist kostenlos. Vier weitere Schulen sind in anderer Trägerschaft. Bei einigen wird Schulgeld gefordert. Die Grundschule für ihr Kind richtet sich nach dem jeweiligen Einzugsgebiet. Es ist entscheidend wo sie wohnen. Die Schule in der nähe ist in der Regel die Schule auf die das Kind besucht. Sollte die Schule jedoch nicht genug Kapazitäten haben wird das staatliche Schulamt zuweisen.

Grundschulen PLZ Straße
Regine-Hildebrandt-Grundschule – Europaschule 03050 Th.-Storm-Str. 22
Christoph-Kolumbus-Grundschule 03042 Muskauer Str. 1
Carl-Blechen-Grundschule 03042 Muskauer Platz 1
Astrid-Lindgren-Grundschule 03044 Am Nordrand 41
Erich Kästner Grundschule 03044 Puschkinpromenade 6
Wilhelm-Nevoigt-Grundschule-Europaschule 03046 C.-Zetkin-Str. 20
Fröbel-Grundschule 03048 Welzower Str. 9a
21. Grundschule 03044 W.-Budich-Str. 54
Grundschule Sielow 03055 Cottbuser Str. 6a
Grundschule Dissenchen 03052 Dissenchener Schulstr. 1
R.-Lakomy-Grundschule 03051 Gallinchener Str. 4
Sportbetonte Grundschule ev Sport Wald 03050 Drebkauer Str. 43
Evangelische Gottfried-Forck-Grundschule 03046 Ströbitzer Schulstr. 42
Bewegte Schule Cottbus 03050 Straße der Jugend 75
Freie Waldorfschule Cottbus 03048 Leipziger Str. 14
Eigene Trägerschaft Cottbus (kostenfrei)
Fremde Trägerschaft (kein Schulgeld)
Fremde Trägerschaft (Schulgeld)

KITA

Schulärztliche Untersuchung

Einladung von der Grundschule
im Einzugsgebiet (wohnortnah)

Aufnahmegespräch

Einschulung
Samstag vor Schuljahresbeginn

Grundschule 1. Klasse

Kind:
– bis zum 30. September des Einschulungsjahres
– 6 Jahre alt (oder 1. Oktober – 31. Dezember 6 Jahre alt)
Inhalt:
Aufnahme in Regelklasse / Klassenverband
Rückstellung möglich
Förderung nach Eingliederungsverordnung (EinglV)
Förderkurse

Die Schulwahl

Die meisten Grundschulen sind in Trägerschaft der Stadt Cottbus. Der Besuch ist kostenfrei. Insofern die Einschulungsuntersuchung, welche verpflichtend ist, keine Rückstellung empfiehlt, ist in der Regel die jeweilige Grundschule im sogenannten Einzugsgebiet zuständig. Die Schulen sind jedoch frei wählbar. Eine Beratung bzw. Begleitung erfolgt in der Regel durch die jeweilige besuchte Kita. Sollte das Kind keine Kita besuchen, wird es per Post auf die jeweilige Schule im Einzugsgebiet hingewiesen. Es gibt auch Schulen in freier Trägerschaft. Bei diesen kann man sich auch bewerben. Die Beschulung ist häufig mit einem Schulgeld verbunden.

Tag der offenen Tür

Sinnvoll ist es den „Tag der offenen Tür“ an den jeweiligen Schule für die Interesse besteht anzuschauen. Dieser findet einmal jährlich im Frühjahr statt. Zum „Tag der offenen Tür“ bekommt man alle Informationen zur Schule und zu den Lernbereichen. Man kann dort mit Lehrkräften sprechen und die Räumlichkeiten in der Schule anschauen. Zudem kann man sich gleich anmelden und Termine zum Aufnahmegespräch gemacht werden. Entweder per Einladung oder durch die Eigeninitiative der Eltern. Zum Aufnahmegespräch bekommen die Eltern alle Informationen die Sie benötigen für den Besuch ihres Kindes an der Schule.

Die Einschulung

Die Einschulung findet an dem Samstag vor dem offiziellen Schuljahresbeginn statt. Dort lernen die Kinder ihre Mitschüler*innen kennen und auch ihre Klassenlehrer*innen.
Die Lehrkräfte insbesondere die Klassenlerhrer*innen sind sehr wichtige Partner für die Eltern. Zur Einschulung gibt es ein Fest. Jede Schule hat ein eigenes Programm. Die Kinder bekommen häufig zur Einschulung ein Geschenk: die Zuckertüte. Diese wird am Tag mit in die Schule genommen bzw. Den Kindern übergeben.